Statement Andreas Nöthiger zu NGN

Es ist eine Tatsache: Die Netze werden umgebaut, und zwar schon bald. Also mussten neue technische Übertragungsmöglichkeiten und Standards entwickelt und festgelegt werden. Insbesondere die neue Generation DOCSIS 3.1 ermöglicht neue Kapazitäten im Downstream und Upstream. Wir bieten laufend neue Geräte und Weiterbildungen der neuen Technologie an. Machen Sie zusammen mit uns den Quantensprung in die neuen Bandbreiten.

 

WISI ist schon heute auf die Zukunft vorbereitet.

 

Das Fixnet der Zukunft im Geschwindigkeitsrausch

Der Wettbewerb in der Schweizer Telekommunikation hat sich in den letzten 2–3 Jahren zunehmend verschärft. Die Spirale von höheren Bandbreiten zu günstigeren Preisen dreht sich schneller und schneller. Mobile Operator konkurrenzieren das Fixnetz mit der 4G Technologie, der vierten Generation im Mobilfunk. Um diesem Druck entgegenzuwirken, hat der ehemalige Monopolist grosse Summen in die Modernisierung des Fixnetzes investiert. Dies wiederum stellt die Kabelnetzwerkunternehmen (KNU), in Europa wie auch weltweit, vor grosse Herausforderungen. Es wurden für die KNU neue technische Übertragungsmöglichkeiten entwickelt und neue Standards festgelegt. Insbesondere  DOCSIS 3.1, welcher Kapazitäten bis 10 Gbps im Downstream (zum Kunden hin) und 1 Gbps im Upstream (Rückweg) ermöglicht.

Die hohen Datenraten werden auch erreicht, indem die physische Bandbreite im Hybrid-Fiber-Coax-Netz (HFC-Netz) erweitert wird. Dies bedeutet, dass die Netze umgebaut werden: im Downstream heute 862MHz (evtl. schon 1006MHz) auf 1218MHz (oder höher) im Upstream von 65MHz auf 204MHz. KNUs wie auch die Hersteller von Sendern, Nodes, Dosen und Messgeräten stehen heute vor einer grossen Herausforderung.

 

Neue Angebote der WISI

Mit Blick auf die heranrollende Modernisierungswelle hat sich WISI für die zukünftigen Bedürfnisse gerüstet. Viele Geräte werden laufend neu entwickelt und sind schon bald im Handel erhältlich.

Diese WISI-Produkte stehen dem Markt schon bald zur Verfügung:

 

  • OPTOPUS Sender auf 1218 MHz: kompakte 1310nm Laser mit 2 Sendern pro Modul, plus ein neuer hochintegrierter, extern modulierter 1550nm Sender, ebenfalls mit 2 Sendern pro Modul.
  • Eine Reihe neuer kompakter optischer Nodes der Baureihe „Value Line“, welche alle die neuen Bandbreiten von 204/1‘217MHz unterstützen und zusätzlich die Möglichkeit eines Steuerungsmoduls für den sog. Ingress-Switch (ICS) aufweisen.
  • Die herkömmlichen Nodes wie die bekannte LR43 etc. erscheinen mit neuen Bandbreiten.
  • Die Mini Nodes für Fiber Deep / FTTB / und RFoG / CWDM-RFoG werden auf die neuen Bandbreiten entwickelt.
  • Mit der LR10 ist zusätzlich eine speziell kompakte Ausführung angekündigt: eine optische Wohnungssteckdose mit integriertem optischen Empfänger z.B. für RF-Overlay.
  • Eine überarbeitete 2-Loch Antennendose, die neu sogar bis 2'000 MHz mit höchsten technischen Anforderungen übertragen kann. Diese Dose wird künftig schlicht „Der Schweizer Standard“ sein.

 

WISI die Visionärin

Um sicherzustellen, dass die Entwicklung von neuen Projekten in die richtige Richtung laufen, braucht es eine seriöse Vorarbeit und ein solides langjähriges Fachwissen in der Telekommunikationsbranche. Dank einer aktiven und engagierten Teilnahme in wichtigen Gremien in Europa und den USA, kann WISI heute von einem bedeutenden Vorsprung im Umgang mit der neusten Technologien profitieren. Gerne teilen wir unseren Wissensvorsprung mit Ihnen. Wir beraten Sie gerne und finden zusammen mit Ihnen die richtigen Lösungen.

Moderne Architektur für Cellsplitting mit I-CCAP und Full Spectrum DWDM mit integriertem sog. EML Laser.Diese Art der Übertragung wird auch als „Virtuelle P2P Architektur mit 1550nm DWDM“ bezeichnet.

 

Zum WISI-Produktekatalog

Wilhelm Sihn AG - Hintermättlistrasse 9 - 5506 Mägenwil

Tel +41 (0)62 896 70 40 - Fax +41 (0)62 896 70 41 - info(at)wisi.ch